SP Kanton Zürich

SP Kanton Zürich

Politik für alle statt für weinige

Suchen

Suchformular

Navigation

RSS

NEIN zur USR III

usr

Mit der Unternehmenssteuerreform III machen ein paar Konzerne und ihre Grossaktionäre Milliarden. Die Rechnung bezahlen wir, der Mittelstand. Mit Abbau, höheren Gebühren und mehr Steuern. Deshalb sagen wir Nein zu diesem Unternehmenssteuer-Bschiss!

mehr

Medienmitteilungen

Dienstag, 29. November 2016
Heute hat der Zürcher Regierungsrat die Vernehmlassung zur Umsetzung der Unternehmenssteuerreform III auf kantonaler Ebene eröffnet. Dabei zeigt sich: Der Regierungsrat rechnet die Ausfälle für die Städte und Gemeinden schön. Und beim in Aussicht gestellten Ausgleich für die Gemeinden mit Bundesgeldern greift er zu einem Trick. Damit wird immer klarer: Die Unternehmenssteuerreform III ist ein Programm zu Ruinierung der Finanzen von Städten und Gemeinden. Dagegen hilft nur eins: Ein NEIN zum Unternehmenssteuer-Bschiss am 12. Februar.
Sonntag, 27. November 2016
Das Zürcher Stimmvolk hat die Ehe-Initiative der EDU wuchtig abgelehnt und damit ein klares Zeichen gegen die Diskriminierung von gleichgeschlechtlichen Paaren gesetzt. Nach dem Nein zum Planungs- und Baugesetz bleiben Kantons- und Regierungsrat weiterhin in der Pflicht, das Zürcher Kulturland zu schützen.

Agenda

Freitag, 2. Dezember 2016, 19:30
Restaurant Falcone, Schmiede Wiedikon, Zürich
Weitere Informationen:

http://www.sp-zuerich.ch/sites/default/files/rv_A5-Lotto_2016_WEB.pdf
Mittwoch, 7. Dezember 2016, 14:00
Schweizerisches Sozialarchiv Medienraum (Parterre), Stadelhoferstrasse 12, 8001 Zürich (Tram 11 / 15 bis Bahnhof Stadelhofen oder 2 / 4 bis Opernhaus)
Ein Referat von Nicola Behrens (Historiker) mit anschliessender Diskussion.

1928 war es so weit. Wofür Partei und Gewerkschaften jahrelang gekämpft hatten, es wurde Tatsache:
Stadtrat und Gemeinderat hatten in Zürich eine sozialdemokratische Mehrheit.Doch der gestalterische Spielraum erwies sich als eng. Statt den Gemeindesozialismus ausbauen zu können, mussten schon bald die Folgen der Weltwirtschaftskrise verwaltet werden. Und nicht nur das gelang mit Bravour. Das Rote Zürich konnte, etwa im gemeinnützigen Wohnungsbau, auch einige schöne Erfolge feiern.
Wir freuen uns auf Euer zahlreiches Erscheinen.
Vreni Hubmann und Anna Guler

Eine Veranstaltung der SP 60+ der Stadt Zürich

Aktuell

Abstimmungen und Wahlen

Dienstag, 29. November 2016

Blog

Mittwoch, 16. November 2016
Die Schweiz ist wie kein anderes Land dazu prädestiniert, die Energiewende zu schaffen. Mit unserer Wasserkraft sind wir sozusagen die “Batterie” von Europa. Das ist eine äusserst komfortable Ausgangslage. Zwei Drittel unserer Stromproduktion ist darum bereits jetzt erneuerbar, das letzte Drittel schaffen wir auch noch, daran habe ich keine Zweifel.